Änderungen der AGB im zweiten Quartal 2017

Bei Springest entwickeln wir uns ständig weiter. Wir sind immer dabei zu gucken wie wir unser Angebot für Weiterbildungsinteressenten, sowie für Bildungsanbieter, ausbauen und verbessern können. Da kann sich natürlich ab und zu was ändern - auch in den AGB. Aus diesem Grund gelten ab dem 23.6.2017 unsere angepassten AGB. Am 23.5.2017 wurden Bildungsanbieter auf diese Änderungen per E-Mail aufmerksam gemacht.  Die neuen AGB können Sie hier sehen. Im weiteren Artikel erläutern wir kurz welche Änderungen gemacht wurden sind.

Adressänderung

Springest is umgezogen! Wir freuen uns sehr darüber in Amsterdam in ein neues Büro in der Van Diemenstraat 192, 1013 CP gezogen zu sein. Folglich hat sich unsere Adresse natürlich auch in den AGB geändert.

Paragraf 5.3

Paragraf 5.3 wurde erweitert:

5.3. Der Anbieter sagt zu, die Anbieterseite sorgfältig, verantwortungsbewusst und nicht missbräuchlich zu nutzen. Missbräuchliches nutzen bedeutet auf jeden Fall -aber nicht nur- das verweisen auf die Seite des Anbieters, das teilen von anderen Kontaktdaten, sowohl im Produktangebot wie auch auf der Anbieterseite.

Das ist zusätzlich zu dem was schon im Paragrafen zur Anbieterseite steht. Indem dieser Teil deutlicher ausgeführt wird, bietet Springest zusätzliche Klarheit zur Nutzung der Anbieterseite. Hier wird klargestellt, auf welche Weise Besucher über Springest zu den Anbietern Kontakt aufnehmen können. 

Paragraf 5.8

Paragraf 5.8 wurde zu den AGB hinzugefügt. 

5.8. Dem Anbieter steht es zu die Preise des Bildungsproduktes auf der Produktseite, sowie auf der Anbieterseite, frei zu gestalten. Allerdings darf der auf Springest angegebene Kostenpunkt nicht den Preis überschreiten der auf der anbietereigenen Webseite angegeben ist. Dies gilt für die gesamte Laufzeit zu der das Bildungsprodukt auf Springest angezeigt wird.

Diese Regelung bestand schon und wurde jetzt deutlicher hinzugefügt. Am wichtigsten dabei ist, dass Sie als Anbieter Ihre Preise selber bestimmen. Die einzige Kondition die Springest dabei stellt, ist, dass der Preis eines Bildungsproduktes auf Ihrer eigenen Webseite nicht geringer ist als auf Springest. Das dient dazu, die Kommunikation mit den Bildungsinteressenten so transparent und einfach wie möglich zu halten. Zudem will Springest so ein klares Verhältnis zwischen Bildungsanbietern und Springest versichern.

Paragraf 16.5

Paragraf 16.5 wurde zu den AGB hinzugefügt. 

16.5 Springest bleibt berechtigt, den vollständigen Content, den der Anbieter auf der Plattform veröffentlicht hat, wie in Art. 12.3 angegeben zu nutzen. Springest ist nicht verpflichtet, dem Anbieter den Content nach der Beendigung des Vertrags zu übergeben und/oder diesen zu konvertieren.

Auch nach Beendigung des Vertrages zwischen Springest und dem Bildungsanbieter, steht es Springest zu weiterhin die Bewertungen von Besuchern mit den zugehörigen Bildungsprodukten zu veröffentlichen und weiterzuverwenden. Diese Bewertungen gehören zum Inhalt von Springest. Zusätzlich behalten wir uns vor, das Logo des Anbieters mit der zugehörigen Bewertung anzuzeigen. In diesem Sinne wurde Paragraf 16.5 hinzugefügt. Es dient dazu, das User Experience auf Springest zu verbessern.

Wurde Ihre Frage beantwortet? Vielen Dank für Ihr Feedback. Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an uns wenden. Beim senden Ihres Feedbacks ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmal.

Brauchen Sie noch Hilfe? Kontaktieren Sie uns Kontaktieren Sie uns