Das Vollständigkeits-Rating Ihrer Weiterbildungen

Als Anbieter sind Sie für die Richtigkeit und Vollständigkeit Ihrer Daten und somit auch Ihrer Kurse verantwortlich. Wir bitten Sie deshalb darum, regelmäßig Ihr Angebot zu aktualisieren und zu überprüfen, ob es noch aktuell ist.

Dieser Artikel erklärt das Vollständigkeits-Rating von Kursen.

So berechnen wir das Vollständigkeits-Rating Ihrer Weiterbildungen

Der Eintrag einer Weiterbildung besteht aus mehreren Feldern, die Sie als Bildungsanbieter ausfüllen können und sollten. Manche Angaben sind wichtiger als andere, deshalb haben wir jedes Feld einer von vier Stufen zugeteilt. Zum Beispiel beinhaltet Stufe 1 die wichtigsten Informationen und Stufe 4 die Sahnehäubchen – optionale Informationen, die man angeben kann aber nicht muss. 

Das Springest Vollständigkeits-Rating wird als Prozentzahl angegeben. Diese Prozentzahl berechnen wir mit Hilfe der Stufen. Sind zum Beispiel alle Felder, die der Stufe 1 zugeordnet sind, ausgefüllt, dann liegt das Vollständigkeits-Rating bei 40%. 

Hier eine genaue Erläuterung, was zu welchem Vollständigkeits-Rating führt:

Stufe 1 – 40%

Felder in Stufe 1 beinhalten wichtige Informationen, um zu verstehen, worum es in der Weiterbildung geht. Die Felder sind

  • der Name der Weiterbildung
  • die Springest URL (wird von unserem System automatisch ermittelt)
  • die Beschreibung des Kurses (mindestens 150 Zeichen)
  • die Dauer des Kurses (nur bei 'offenen Kursen')
  • die Sprache, in der der Kurs gehalten wird

Stufe 2 – 60%

Felder in Stufe 2 beinhalten wichtige Informationen zum Preis der Weiterbildung, wie

  • Kurspreis
  • Mehrwertsteuer (oder die Angabe, dass der Kurs frei von MwSt ist)
  • die Vollständigkeit des Preises (bestätigt mit grünem Häkchen wie unten im Bild)

Stufe 3 – 80%

Felder in Stufe 3 sind wichtig, um den Kurs buchbar zu machen. Sind alle Felder von Stufen 1 bis 3 ausgefüllt, so kann ein Interessent den Kurs über Springest buchen. 

Für offene Kurse benötigen wir

  • mindestens ein zukünftiges Startdatum
  • Ort

Für Inhouse-Schulungen benötigen wir 

  • entweder Start- und Enddatum und Ort 
  • oder die Region

Für e-Learnings brauchen Sie weder Startdaten noch Regionen.

Stufe 4 – 100%

Ihre Informationen sind vollständig beinhalten zusätzliche Informationen, die zwar nicht ausschlaggebend für die Buchung, aber trotzdem informativ für den Interessenten sind. Diese Informationen sind zum Beispiel:

  • maximale Teilnehmerzahl
  • Wissensstand der Teilnehmer / Vorraussetzungen
  • Dauer der Weiterbildung (für offene Kurse und Inhouse-Schulungen)
  • Laufzeiten (Startzeit, Pausen, Stunden pro Tag, etc.)
  • zukünftiges Enddatum (gekoppelt mit den Startdaten)

Stufe 5 – 100% + extra

Zusätzliche Informationen, die optional sind. Zum Beispiel:

  • PDF Broschüre
  • Video
  • Anreisebeschreibung
  • Trainerbiografie
Wurde Ihre Frage beantwortet? Vielen Dank für Ihr Feedback. Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an uns wenden. Beim senden Ihres Feedbacks ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmal.

Brauchen Sie noch Hilfe? Kontaktieren Sie uns Kontaktieren Sie uns